Nussernte 2017 

 
 
Liebe Besucher des Nussgarten,
dieses Jahr knacken und fressen unsere Eichhörnchen seit Juli schon noch ganz grüne Haselnüsse. Geht es schon um den Wintervorrat? Oder haben sie gemerkt, dass es so viel weniger Walnüsse gibt?
Die Spätfrosttage im April haben bei uns im Nussgarten dieses Jahr ihr Unwesen getrieben. Alle grünen Nusstriebe hingen schwarz erfroren an den Bäumen. Das neu treibende Grün brachte dann kaum weitere Nüsse hervor.
So fällt die Nussernte 2017 spärlich aus und ein selbst sammeln gleicht der Ostereier-Suche. Leckere Schälnüsse für den direkten Verzehr gibt es natürlich und Sie können bei schönem Wetter, wie jedes Jahr, unter Nussbäumen Picknick machen und das besondere Ambiente genießen.

 

Termine 2017 - Anmeldung ist erforderlich

Ab Dienstag, 22. August Ernte und Verkauf frischer Haselnüsse

  • 26. August, 16:00 Uhr - Slowfoodtreffen mit Haselnussernte und Picknick unter Nussbäumen - Anmeldung unter: Slow Food Köln
  • 16. September – Wildkräuterwerkstatt mit Tine Knauft. Thema: Samen, Früchte, Wurzeln! Wenn das Wetter passt, kochen wir am Feuer wilde Leckereien.

    Anmeldung unter www.wildesgruen.de

     

Ab 20. September beginnt unsere Walnussernte für die Liebhaber der frischen Schälnüsse (in geringen Mengen).

  • 3. Oktober (Feiertag), 11-17 Uhr – offener Gartentag (Anmeldung erforderlich)
  • Zusatztermine: 6./7. Oktober – bitte rufen Sie zur weiteren Abstimmung der Öffnungszeiten an

 

Zur Zeit gibt es noch frische, getrocknete Bio-Walnüsse für Ihren Wintervorrat direkt ab Hof oder in Köln Weiden. Bitte rufen Sie zur Terminvereinbarung an.

 

Programm

Jeweils um 15 Uhr startet auf Wunsch ein geführter Rundgang zu Themen wie „Rund um die Nuss“, wo Sie alles über Sorten, Herkünfte, Pflege und Vermehrung erfahren und probieren können.

Teilnahmegebühr: 10 €/Person (inkl. Kaffeetrinken).

Für Ihre Anmeldung kontaktieren Sie mich bitte 2 Tage vorher unter
Telefon: (02234) 73904 | Mail: johannapartz@haus-nussgarten.de

 

Pfingstrosen

Pfingstrosen entfalten ihre Fülle jedes Jahr neu, ob rubinrot, weiß, rosa, gefüllt oder ungefüllt; 120 Staudensorten, frühe chinesische Baumpäonien und botanische Stauden, die sich in Blattwerk und Blütenform von den prachtvollen Lactiflora-Sorten unterscheiden. Zu den Pfingstrosen...

Grüne Nüsse

Mitte Juni, so um den 24. (Johannes) herum, werden nach alter Tradition in Haus Nussgarten schon unreife Walnüsse "Johanninüsse" geerntet. Sie sind im grünen Zustand noch völlig ungenießbar und der innere Kern ist noch weich. Durch Einlegen in Öl, Essig und Alkohol werden daraus feine Delikatessen. Zu den grünen Nüssen...

Haselnüsse

In Deutschland sind Haselnüsse eine seltene Spezialität, weil sie besonders saftig, aber selten zu kaufen sind. Auf französischen Wochenmärkten leiten sie die Herbstsaison ein und wir verkaufen sie im Haus Nussgarten als leckeren Vorboten für die Walnuss-Ernte. Zu den Haselnüssen...

Walnüsse

Walnüsse selbst ernten in der direkten Umgebung von Köln. Hinter dem romantischen Namen "Haus Nussgarten" versteckt sich eine Nussanlage deren Zielsetzung es ist, die europäische Vielfalt von Walnuss-Sorten zu erhalten und zu pflegen. Zu den Walnüssen...