Über Uns

 

HAUS NUSSGARTEN

Die Hofanlage HAUS NUSSGARTEN entstand Ende der 80er Jahre, angrenzend an den heutigen "Walnusswald".

Das ist eine seit 1965 mit verschiedenen Nussbäumen bepflanzte 2 ha große Obstgartenfläche. Sie diente in den ersten 25 Jahren als Beobachtungs- und Versuchsfläche, um im Walnussanbau eigene Erfahrungen zu sammeln. Unser Vater, Hans Behr-Heyder entschied sich dann für die Umgestaltung seines Obstbaubetriebs auf eine neue Sonderkultur von Walnüssen und Haselnüssen. Während 1993 in Schlebusch (Walnusshof) bei Betriebsumstellung vorwiegend ungarische Sorten gepflanzt wurden, stehen heute in Engstenberg sowohl verschiedene Veredelungen ungarischer als auch deutscher  und österreichischer Herkunft.

 1997 erfolgte bei uns eine Erweiterungspflanzung von 150 Walnussbäumen, die inzwischen auch geerntet werden. Die zahlreichen Sorten, sichern einen Ertrag frischer Schälnüsse über zwei Monate, September und Oktober, hinweg.

Heute verfolgen wir auf unseren Anbauflächen die Zielsetzung, die Vielfalt europäischer Walnuss-Sorten zu erhalten, zu pflegen und zu erweitern.
 

Ebenso soll der Nussgarten ein saisonaler Treffpunkt werden für Gartenfreunde und Interessierte.